Eaglemoss‘ U.S.S. Phoenix (Nebula-Klasse) in der Videobesprechung

Heute habe ich mir mal die U.S.S. Phoenix NCC-65420 aus der Eaglemoss-Collection genauer angeschaut. Es handelt sich dabei um ein Schiff der Nebula-Klasse, dem ersten seiner Art, das wir in Star Trek: The Next Generation zu Gesicht kriegen. Damals noch mit einem rundlichen Ausrüstungsmodul, spätere Varianten besaßen diese Version nicht mehr.

Lobenswert: Eaglemoss hat den Detailgrad seit der schon länger erhältlichen U.S.S. Honshu, einer Variante der später geläufigeren Version der Nebula-Klasse, noch mal deutlich angezogen. Das spiegelt sich vor allem in der Struktur wider. Allerdings haben sich die Designer auch einen Fauxpas geleistet: Die Nebula-Klasse teilt zwar viele Elemente mit der Galaxy-Klasse, hatte ursprünglich aber ein eigenes, leicht verändertes Antriebssegment. Das hat Eaglemoss schlechterdings ignoriert und das von der Galaxy-Klasse 1:1 übernommen.

Falsches Antriebssegment von der Galaxy-Klasse

Das war beim Eaglemoss-Modell der U.S.S. Honshu durchaus noch richtig. Bis zu ihrem Auftritt in Star Trek: Deep Space Nine hatten zwar auch die neueren Schiffe der Nebula-Klasse mit dem Dreiecksaufbau ein eigenes Antriebssegment, doch als Honshu wurde die Nebula-Klasse erstmals als CGI-Modell umgesetzt. Aus Zeitdruck übernahm man damals das Antriebssegment der Galaxy-Klasse, weil die bereits als CGI-Version existierte. War damals schon ärgerlich, aber so sah die Honshu dann nun mal aus. Die Phoenix war so aber nie auf dem Schirm zu sehen. Eaglemoss‘ Version ist damit falsch.

Mehr über das Schiff, auch im Vergleich zu anderen, erfahrt Ihr in meiner Video-Review. Weitere Informationen zur Eaglemoss-Sammlung findet Ihr ein meinem letzten Beitrag zum Thema. Damals ging es um die Enterprise-D aus einem nicht kanonischen, das heißt nur in Comics zu sehenden Spiegeluniversum.

2 Kommentare zu „Eaglemoss‘ U.S.S. Phoenix (Nebula-Klasse) in der Videobesprechung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.